Туристично-Транспортне Підприємство "ХОРТИЦЯ"
Dienstag 27 Juni 2017
Po polsku   Українська мова  Deutsch  English 

Galizien Sehenswert - Minireiseführer

Krakau – das Kolorit der Stadt wird durch die in den Krakauer Denkmälern, Traditionen und Legenden geschlossene Vergangenheit sowie seine Gegenwart gebildet. Hier befinden sich das Wawel-Schloß - der Sitz und das Krönungsort der polnischen Könige, die Marienkirche mit dem Alter von Weit Stoß, der Marktplatz mit den Tuchhallen, Kazimierz - ein einzigartiger Stadtteil, der in der Vergangenheit eine getrennte Stadt war, sowie die älteste polnische Hochschule, die Jagielloner Universität mit dem berühmten Collegium Maius. Krakau ist eines der wichtigsten Kulturzentren in Polen und eines der wichtigsten Tourismuszentren in Europa. Die Altstadt von Krakau und Kazimierz wurden im Jahre 1978 UNESCO-Weltkulturerbe.

Wieliczka – nicht weit von Krakau befindet sich eines der ältesten Salzbergwerke Europas, das Salzbergwerk in Wieliczka. Im Jahre 1978 ist es UNESCO-Kulturerbe geworden, im Jahre 1994 hat man es für das Denkmal der Nationalgeschichte anerkannt. Bei der Besichtigung der 2 km langen unterirdischen touristischen Strecke kann man sich originelle am Salz gemeißelte Kapellen, ehemalige Abbaukammer und unterirdische Salzseen anschauen.

Lemberg (Lwiw) – eine änhliche Stadt lässt sich in keinem anderen Ort der Welt finden. Im Bereich von 120 ha gibt es über tausend Baudenkmäler, darunter 200 Objekte sind weltberümte architektonische Kunstwerke. Im Jahre 1998 ist das alte Lemberg UNESCO-Kulturerbe geworden. Lemberg ist die Stadt drei Kathedralkirchen: der armenische, unierten und lateinischen Kathedrale. Der lateinische Dom ist einer der wertwollsten Denkmäler des gothischen Stils in Lemberg. Wunderschön ist der armenische Dom. Die unierte St.-Georgs-Kathedrale nennt man die am höchsten gelegene Kirche. Wertwolle Denkmäler sind auch am Marktplatz und am Prospekt Swobodi (Freiheitsplatz) zu sehen.

Przemysl – in dieser über tausendjährigen Stadt gibt es circa 800 Denkmäler. In der amphitheatralisch gelegenen Altstadt gibt es Kirchen und viele alte, hauptsächlich aus dem 17. Jh. stammende Bürgerhäuser mit den Bogengängen. Der schräge von den Bürgerhäusern umgebene Marktplatz begeistert jeden Besucher, besonders den, der ihn zum ersten Mal sieht. Unter den Museen empfehlen wir besonders das einzigartige Museum für Glocken und Rauchpfeifen. Die Liebhaber der Fortifikationen finden Interesse an der zugänglichen Festung Przemyśl aus dem 1. Weltkrieg (die drittgrößte Festung Europas). Das Gebäude der ehemaligen Synagoge und zwei Kathedralen, eine griechisch-katholische und eine römisch-katholische Kathedrale zeugen vom multikulturellen Charakter dieser alten, galizistischen Stadt.

Die Festung Przemyśl – das ist ein mächtiger Komplex der militärischen Bauwerke. Das ist eine der 200 großen, europäischen Fortifikationen aus dem Jahr 1914 und die drittgrößte Festung neben Antwerpen und Verdun. Man hat  sie aber dreimal belagert, was in der Kriegsgeschichte nirgedswo anders passiert ist. Sie ist am längsten (172 Tage) abgesehen von der Front belagert. Widerstandsfähiger war nur die Festung Verdun, die jedoch nie vom Feinden ganz eingekreist worden ist.

Krasiczyn – ein berühmtes Schloss der Familie Krasicki aus den Anfängen des 17. Jhs., eines der wertwollsten Denkmäler in Polen, als die Perle der polnischen Renaissance genannt. Die in der Gottes Bestei eingerichtete Kapelle ist eines der schätzenswerten architektonischen Elemente des Schlosses. Bemerkenswert sind reich verzierte Portale, Loggien, Arkaden und einzigartige Wandverzierungen. Die Bauarbeiten wurden von den italienischen Architekten durchgeführt und die Schmuckelemente haben die Künstler aus Przemyśl geschaffen.

Zakopane - es ist die größte Stadt unmittelbar der Tatra gelegen. Das ist ein großes Wintersportzentrum, seit langem inoffiziell als die Winterhauptstadt Polens genannt. Wunderschöne Landschaften in den hohen Bergen und Tälern warten auf die Touristen. Die Personen, die keine Lust auf Anstrengungen haben, können einen Spaziergang ins Koscieliska-Tal machen, sonst empfehlen wir die Strecke an den Morskie-Oko-See oder an den Schwarzen Teich.

Auschwitz – Konzentrationslager, wo hauptsächlich Juden und auch Polen, Zigeuner und russische Gefangene umgebracht wurden. Jährlich wird es von 500 000 Touristen besichtigt.

Copyright by CHORTYCIA 16.05.1998 - 2017 www.kresy.com